Erinnerung

In Gedenken an unseren Rudi

16.03.2008 - 01.11.2016

 

Es gibt Engel

Die dürfen bei uns auf der Erde bleiben

bis sie ihre Flügel bekommen.

Sie haben vier Pfoten,

eine schwarze Lakritznase,

manchmal Fledermausohren

und den treusten Blick

den man sich vorstellen kann.

Bis diese Engel ihre Flügel bekommen

nennt man sie ....HUNDE

 

 

 

In Gedenken an unsere Kimba

03.01.2003 - 02.09.2016

 

 

Bin ich dereinst gebrechlich und schwach
Und quälende Pein hält mich wach –
Was Du dann tun musst – tu es allein.
Die letzte Schlacht wird verloren sein.

Dass Du sehr traurig, verstehe ich wohl.
Deine Hand vor Kummer nicht zögern soll.
An diesem Tag – mehr als jemals geschehen –
muss Deine Freundschaft das Schwerste bestehen.

Wir lebten in Jahren voll Glück.
Furcht vor dem Muss? Es gibt kein Zurück.
Du möchtest doch nicht, daß ich leide dabei.
Drum gib, wenn die Zeit kommt, bitte mich frei!

Begleite mich dahin, wohin ich gehen muss.
Nur – bitte bleibe bei mir bis zum Schluss.
Und halte mich fest und red mir gut zu,
bis meine Augen kommen zur Ruh.

Mit der Zeit – ich bin sicher – wirst Du es wissen,
es war Deine Liebe, die Du mir erwiesen.
Vertrauendes Wedeln ein letztes Mal –
Du hast mich befreit von Schmerzen und Qual.

Und gräme Dich nicht, wenn Du es einst bist –
Der Herr dieser schweren Entscheidung ist.
Wir waren beide so innig vereint.
Es soll nicht sein, dass Dein Herz um mich weint.

mach es gut mein altes Mädchen ...immer in meinem Herzen...

 

 

 

 

In Gedenken an unsere Frieda

02.09.2008 - 17.04.2016

Seelenhunde

Manche sind unvergessen...

weil sie ein Leben verändert haben und auch nach ihrem Tod in einem weiter leben.

Man spürt es - in seinem Denken , in seinem Handeln , in seinem Fühlen. Seelenhunde hat sie jemand genannt - jene Hunde , die es nur einmal geben wird im Leben , die man begleiten durfte und die einen geführt haben auf andere Wege.

Die wie ein Schatten waren und wie die Luft zum Atmen.

Kein Tag wird vergehen , ohne an sie zu denken und ohne sie zu vermissen. Nur Hundemenschen können verstehen , wie es ist , einen Hund zu verlieren !

R.I.P. meine Frieda du warst mein Seelenhund...und wirst immer in meinem Herzen sein...ich vermisse dich ....

In Gedenken an unsere Jessy

 01.06.1999 - 03.03.2014

Die Sonne sank bevor es Abend wurde

...Ich werde dich nie vergessen R.I.P. meine Maus ...

tief in meinem Herzen

In Gedenken an unseren Timmy

 10.12.1998 - 28.08.2013


Ihr seid nicht tot, Ihr wechselt nur die Räume,
Ihr lebt in uns und wandert durch unsere Träume.
Michelangelo

...R.I.P. mein kleiner Terror Krümel ... 

In Gedenken an unsere Pauline

 13.04.2005 - 25.12.2011


Wir können Tränen vergießen, weil du gegangen bist, oder wir können lächeln weil du gelebt hast.

Wir können unsere Augen verschließen und beten, dass du wiederkehrst,

oder wir können unsere Augen öffnen und all das sehen, was du hinterlassen hast.

Unsere Herzen können leer sein, weil wir dich nicht sehen können,

oder es kann voll Liebe sein, die wir mit dir geteilt haben.

Wir können uns vom Morgen abwenden und im Gestern leben,

oder wir können morgen glücklich sein, wegen Gestern.

Wir können weinen und uns verschließen, leer sein und sich abwenden, oder wir können tun

was sie gewollt hätte. Lächeln, unsere Augen öffnen, lieben und weitermachen.

Wir können uns an dich erinnern, nur daran dass du gegangen bist,

oder wir können dein Andenken bewahren und es weiterleben lassen.

In deiner Tochter Gertrud


Ein trauriges Ereignis überschattet diesen Wurf, Pauline ist nicht ganz eine Woche Mutter und ist  am 25.12.2011 um  6.00 Uhr auf Grund einer Magendrehung über die Regenbogen-Brücke gegangen

Wir konnten nicht mehr helfen ,direkt vor der Arztpraxis ist Sie in unseren Armen gestorben.

Danke Pauline das wir dich kennen durften, du wirst immer in unseren Herzen bleiben.


Lieber Ede,

viel zu kurz war Dein Leben auf dieser Erde und wir konnten Dir leider nicht helfen. Es tut uns unendlich leid.

Unser Kleiner Freund ist am 22.11.2010 geb. und am 22.03.2011 über die Regenbogenbrücke gegangen.

In der 8.Lebenswoche war er gelähmt, in der 12. Lebenswoche konnte er sich schon

bewegen und etwas laufen, zuerst machte er  kleine fortschritte. Doch dann kam ein Rückfall

Und seine kleinen Beine konnten ihn nicht mehr tragen.

 


Du warst so jung,
du starbst so früh,
wer dich gekannt,
vergisst dich nie.